Ein Kompetenzzentrum für Zürcher Turnerinnen

Der Zürcher Turnverband will den Nachwuchs besser fördern und dafür die vier Leistungszentren unter einem Dach vereinen. Entstehen soll ein Zentrum mit fest eingerichteten Hallen für Kunstturnen, Gymnastik und eine Trampolinanlage. Die Finanzierung ist allerdings noch nicht gesichert.

Eine junge Turnerin im Schweizer Body beim Spagatsprung.

Bildlegende: Der Zürcher Turnverband will eigene Talente besser fördern können - im Kompetenzzentrum. Im Bild: Jessica Diacci. Keystone

Der Zürcher Turnverband (ZTV) betreibt zur Zeit vier Trainingszeiten für Trampolin, Rhythmische Gymnastik und Kunstturnen für Frauen und Männer am verschiedenen Standorten. Zwanzig Trainer betreuen dort die Zürcher Talente im Turnsport. Neu sollen sie alle unter einem Dach arbeiten. In Wangen-Brütisellen soll auf einer bestehenden Anlage ein Kompetenzzentrum entstehen, inklusive Hallen, Trampolinanlage und Spezialräumen für Ballett, Gymnastik und Krafttraining.

«Kantonale und nationale Sportfach- und Nachwuchsförderstellen zeigen sich begeistert», schreibt der ZTV in seiner Mitteilung. Kosten wird das Projekt 15 Millionen Franken. Weil davon noch sechs Millionen Franken fehlen, weiss der ZTV noch nicht, wann er mit dem Bau beginnen kann.