Musée Visionnaire Eine Bühne für drei Aussenseiter

Das Musée Visionnaire ist ein Ausstellungsraum für «Outsider Art». Es widmet seine Ausstellung drei Stadtoriginalen.

Ein Portrait von Hans Krüsi

Bildlegende: Ein Porträt von Hans Kruesi – derzeit ausgestellt im Musée Visionnaire. Musée Visionnaire

Die Bilder von Gebhard Hafner könnten auch im Haus Konstruktiv hängen. So sehr erinnern die präzisen, geometrischen und sehr farbigen Kompositionen an die konkrete Malerei. Das Leben von Gebhard Hafner (1931-2003) verlief allerdings nicht so wohlgeordnet. Er trank und wurde obdachlos. Ähnlich dramatisch verliefen die Leben von Hans Krüsi und Emil Medardus Hagner. Sie lebten am Rand der Gesellschaft, sie waren Stadtoriginale, aber jeder von ihnen fand eine ganz eigene künstlerische Handschrift.

«Drei Geschichten aus Zürich»

Das kleine aber sehr feine Musée Visionnaire widmet diesen drei Künstlern nun eine grosse Ausstellung. Das Museum liegt mitten in der Zürcher Altstadt beim Predigerplatz und es hat sich ganz der Art Brut und Outsider Kunst verschrieben.