Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Eine Nothilfe - mehr nicht!

Zuerst sagt die Schaffhauser Bevölkerung Nein, dann der Schaffhauser Kantonsrat trotzdem wieder Ja. Das Parlament hat an der Budgetdebatte am Montag überraschend eine Nothilfe von 250'000 Franken für die Schaffhauser Tourismusorganisation bewilligt. Der Kredit reicht für ein Jahr.

Zwei Chinesen fotografieren den Rheinfall.
Legende: Vorläufig finden die Touristen noch den Weg zum Rheinfall. SRF

Die Organisation «Schaffhauserland Tourismus» stand gestern noch vor dem Aus. Nach dem Nein der Schaffhauser Bevölkerung am 18. Oktober 2015 zum Kredit von 500'000 Franken, hätte die Organisation spätestens im Frühjahr 2016 schliessen müssen. Nun aber bekommt sie wieder etwas Luft.

Das Kantonsparlament hat trotz des Neins und trotz der finanziellen Misere des Kantons einen Kredit in der Höhe von 250'000 Franken bewilligt. Eine knappe Mehrheit hat sich durchgesetzt und will der Organisation etwas mehr Zeit geben.

Er sei erleichtert über den Entscheid des Schaffhauser Kantonsrates, sagt Beat Hedinger gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen».

Die Organisation wird wenigstens nicht an die Wand gefahren.
Autor: Beat HedingerDirektor Schaffhauserland Tourismus

Aber er bleibt realistisch. Gerettet ist die Organisation damit noch lange nicht, ein Abbau bei den 16 Vollzeitstellen unausweichlich. Wichtig sei jetzt vor allem, eine neue Einnahmequelle zu finden, sagt Beat Hedinger.

Das allerletzte Wort ist noch nicht gesprochen

Beat Hedinger kann aber noch auf weitere Unterstützung hoffen. Kurz nach dem Nein des Schaffhauser Stimmvolkes wurde eine Volksmotion lanciert und vergangene Woche eingereicht. Diese fordert ein neues Tourismusgesetz mit einem reduzierten Kantonsbeitrag und einer höheren Kurtaxe. Falls dieser Vorstoss angenommen wird, könnte schon bald eine neue Gesetzesvorlage zur Rettung der Organisation vorliegen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.