Einwanderungs-Initiative: Schaffhausen sagt Ja, Zürich Nein

Die SVP-Initiative spaltet das Sendegebiet: In Schaffhausen unterstützten mehr als 58 Prozent der Stimmberechtigten das Anliegen. Im Kanton Zürich waren es nur 47 Prozent.

Mit mehr als 58 Prozent Ja-Stimmen nimmt der Kanton Schaffhausen die «Volksinitiative gegen Masseneinwanderung» der SVP an. Etwas weniger deutlich ist das Ja zur Vorlage über die Bahnfinanzierung (FABI): Hier haben 53 Prozent der Stimmberechtigten im Kanton Schaffhausen ein Ja eingelegt. Dafür wird die Initiative zur Abtreibungsfinanzierung im Kanton Schaffhausen mit fast 65 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt.

Zürich lehnt ab - Regierungsrat froh

Im Kanton Zürich wurde die Masseneinwanderungsinitiative abgelehnt - und zwar mit 53 Prozent Nein-Stimmen. «Dass Zürich Nein sagt, ist ein gutes Ergebnis für den Kanton Zürich», sagt Regierungsrat Thomas Heiniger (FDP) gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen». Für den Wirtschaftsstandort Zürich sei die Zuwanderung ganz entscheidend.

Bei der Abtreibungsfinanzierung sagte der Kanton Zürich mit 63 Prozent Ja. Die FABI-Vorlage wurde mit rund 30 Prozent Nein deutlich abgelehnt.