Elefantöses Dach für Elefanten im Zoo Zürich

Von aussen sieht das Dach des Elefantenparks aus wie ein überdimensionierter Schildkrötenpanzer. Dieses Dach ist das Herzstück der Anlage, in der ab Frühling 2014 die Elefanten des Zürcher Zoos ein neues Zuhause finden werden. Die Konstruktion ist weltweit einzigartig.

Video «Elefantöses Dach für Elefanten im Zoo Zürich» abspielen

Elefantöses Dach für Elefanten im Zoo Zürich

6:18 min, aus Schweiz aktuell vom 5.6.2013

Mit 1500 Tonnen Gewicht und einer Fläche von mehr als 6000 Quadratmetern ist das Dach des neuen Elefantenhauses beim Zoo Zürich so gross wie ein Fussballfeld. Gestützt wird das Dach von einer filigranen Betonkonstruktion - die Sicht wird nicht von Stützpfeilern getrübt.

«Das ist hohe Ingenieurkunst», sagt Andreas Hohl, Projektleiter des Elefantenparks, über die Konstruktion des Baarer Unternehmens Sika. Die unterschiedlich grossen Flächen, Winkel und Radien bedingen handwerkliche Präzisionsarbeit.

Neuer Lebensraum - neue Hierarchien

Im neuen Elefantenpark haben die Zoo-Elefanten deutlich mehr Platz als in ihrer alten Anlage. Er besteht aus einem grossen Aussenpark und einem Elefantenhaus für den Winteraufenthalt und die Pflege der Tiere. Mit Pflanzen und Felsen wird ein natürlicher Lebensraum für die Elefanten geschaffen.

Zoodirektor Alex Rübel sagt, in der neuen Anlage werde es bei den Elefanten auch neue Hierarchien geben. Bislang sei der Pfleger der Chef gewesen: «Aber eigentlich gilt bei den Elefanten das Matriarchat - eine Elefanten-Dame ist also die Chefin.» Weil die Elefanten in der neuen Anlage viel weniger direkten Kontakt mit den Pflegern haben, soll sich diese natürliche Hierarchie entwickeln können. Wenn alles nach Plan läuft, wird die neue Anlage im Spätfrühling 2014 eröffnet.