Erfolg für «Ferien-Theaterspektakel»

Wegen den vielen Bauarbeiten in Zürich hatte das Theaterspektakel dieses Jahr eine Woche früher begonnen als üblich - mitten in den Sommerferien. Dennoch kamen gut zehn Prozent mehr Zuschauerinnen und Zuschauer als vor einem Jahr. Es wurden beinahe 28'000 Tickets verkauft.

Viel Publikum am Spektakel - auch die Restaurant- und Barbetreiber sind zufrieden.

Bildlegende: Viel Publikum am Spektakel - auch die Restaurant- und Barbetreiber sind zufrieden. zvg

Wegen der diesjährigen Vorverschiebung war das Angebot für Familien und Kinder ausgebaut worden - etwa mit Produktionen von Sgaramuch und Schtärneföifi sowie Darbietungen von Strassenkünstlerinnen und -künstlern.

2016 wieder am gewohnten Termin

Im kommenden Jahr wird das Theater Spektakel wieder zum gewohnten Zeitpunkt stattfinden, und zwar vom 18. August bis 4. September.

Man halte am ursprünglichen Termin fest, da es weniger Terminkollisionen mit anderen Festivals gebe, sagte Spektakelleiter Sandro Lunin gegenüber dem Regionaljournal Zürich Schaffhausen.

Förderpreise verliehen

Bereits am Samstag waren der Förderpreis und der Anerkennungspreis der Zürcher Kantonalbank vergeben worden. Den mit 30'000 Franken dotierten Förderpreis erhielt die US-Gruppe 600 Highwaymen für ihre Produktion «Employee of the Year».
Den mit 5000 Franken dotierten Zürcher Kantonalbank Anerkennungspreis erhielt die indische Performerin und Schauspielerin Mallika Taneja für ihr Kurzstück «Thoda Dhyan Se (Be careful)».