Facebook & Co. in der Schule

Wie kann ich meine Privatsphäre auf Facebook schützen? Mittelschülerinnen und Mittelschüler erhalten Tipps und Tricks vom Datenschützer.

Schüler hören dem Datenschützer zu.

Bildlegende: Können ihre Privatsphäre auf Facebook nun noch besser schützen: Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Stadelhofen. Keystone

Was sonst in Schulzimmern verboten ist, war am Europäischen Datenschutztag sogar Pflicht: twittern und auf Facebook surfen. Die 23 Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Stadelhofen erhielten Besuch vom obersten Zürcher Datenschützer Bruno Baeriswyl. Er informierte sie über die Risiken und Gefahren von sozialen Medien.

Beinahe alle Schülerinnen und Schüler haben ein Facebook-Profil, und zwar seit Jahren. Trotzdem haben sie von Bruno Baeriswyl noch neue Dinge erfahren, wie sie sich davor schützen können, allzu viel Privates von sich preiszugeben.

Auch der Datenschützer selbst hatte nach der speziellen Schulstunde das Gefühl, er habe wichtige Tipps weitergeben können. Selbst ist er allerdings nicht auf Twitter und Facebook präsent: «Vielleicht habe ich einfach nicht so ein öffentliches Kommunikationsbedürfnis», schmunzelt er im Interview.

Mehr zum Thema