Zum Inhalt springen
Inhalt

Flughafen Zürich zufrieden Automatische Passkontrolle gibt es bald auch bei der Ausreise

Der Flughafen Zürich testet seit einem halben Jahr automatische Passkontrollen. Die Erfahrungen sind positiv.

Seit einem halben Jahr testet der Flughafen Zürich und die Kantonspolizei Zürich die automatische Passkontrolle. Ziel sind kürzere Wartezeiten und mehr Komfort für die Passagiere. Nun zieht der Flughafen Zürich eine positive Zwischenbilanz und will bald zusätzliche automatische Passkontrollschleusen installieren.

Schleuse für die automatische Passkontrolle
Legende: Die Gesichtserkennung vergleicht das Bild der Kamera mit den Daten, die im biometrischen Pass gespeichert sind. Keystone

«Zurzeit gibt es die automatische Passkontrolle nur bei der Einreise. In den nächsten Monaten werden wir auch automatische Schalter für die Ausreise installieren», sagt Flughafenchef Stephan Widrig gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen».

Anfängliche Schwierigkeiten überwunden

Ohne Probleme funktionierte die neue automatische Passkontrolle zu Beginn noch nicht. In den Herbstferien kam es zu langen Wartezeiten. Die Passagiere waren wenig erfreut.

«Es braucht immer Zeit bis sich die Passagiere an das Neue gewöhnen», sagt Flughafen-CEO Stephan Widrig. Die Passagiere hätten die automatisierten Kontrollen nun aber sehr gut angenommen.

Pass an der Passkontrolle
Legende: Den Polizisten in der Glaskabine wird es auch in Zukunft geben. Keystone

Nicht nur automatische Schalter will der Flughafen Zürich ausbauen. Auch neue physische Schalter werden gebaut. «So sind wir auch für den nächsten Sommeransturm gut gewappnet», sagt Widrig.

Wer durch die automatische Passkontrolle möchte, muss...

  • über 18 Jahre alt sein
  • Aus der Schweiz, der EU- oder einem EWR-Land stammen
  • einen biomtetrischen Pass haben

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.