Führte Blitzeinschlag zu Brand in ehemaliger Ziegelei?

Ein Grossbrand in Winterthur-Töss hat einen Schaden von mehreren Millionen Franken angerichtet. Zwei Personen wurden leicht verletzt; eine Oldtimer-Sammlung wurde komplett zerstört.

Video «Zerstörung nach Grossbrand» abspielen

Zerstörung nach Grossbrand

5:40 min, aus Schweiz aktuell vom 8.7.2015

Die Brandursache ist nach Angaben der Zürcher Kantonspolizei noch unklar. Zur Zeit des Brandausbruchs zog ein Gewitter über Winterthur. Ob ein Blitzschlag das Feuer auslöste, werde von den Brandermittlern abgeklärt, sagte Kapo-Sprecherin Carmen Surber auf Anfrage. Die Polizei sucht Augenzeugen.

Der Brand in der ehemaligen, denkmalgeschützten Ziegelei Keller wurde in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch kurz vor 3.30 Uhr gemeldet. Trotz des sofortigen Einsatzes der Feuerwehr ist nach Angaben der Polizei ein Grossteil der gewerblich genutzten Liegenschaft zerstört worden. Eingelagert waren in dem Gebäudekomplex Material von Baufirmen sowie einige Mercedes-Oldtimer.

Zwei Personen wurden verletzt: Ein Feuerwehrmann musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Ein Anwohner erlitt leichte Verbrennungen und wurde ambulant behandelt.