Gefährliches Treibgut im Hochrhein

Im Rhein zwischen Stein und Schaffhausen treiben zur Zeit immer wieder ganze Baumstämme. Diese können für Schiffe gefährlich werden, warnt die Schaffhauser Polizei.

Die Bergung eines Baumstammes aus dem Hochrhein

Bildlegende: Baumstämme in dieser Grösse schwimmen zur Zeit immer wieder den Rhein hinunter. zvg

Am Wochenende barg die Schaffhauser Polizei einen zehn Meter langen Baumstamm aus dem Rhein. Sie brauchte dafür eine Seilwinde und die tatkräftige Unterstützung von Pontonieren. Ein zweiter Baumstamm war zwar nur drei Meter lang, dafür einen Meter dick.

Der Rhein führe derzeit sehr viel Wasser und mitgeschwemmtes Treibgut, heisst es in der Mitteilung der Polizei. Sie warnt deshalb Bootsführer vor Zusammenstössen. Auch die Wiffen, die den Fahrkanal für die Rheinschifffahrt markieren, sind zur Zeit gefährlicher als normal.