Zum Inhalt springen

Geschlossene Studentenläden Nach 100 Jahren der Konkurs

Leuchtstifte, Bücher oder verbilligte Laptops. Im Studentenladen der Universität Zürich gab es alles, was das Studentenherz begehrte. Seit Anfang Dezember sind alle Läden geschlossen. Ein Augenschein.

Geschlossener Kiosk
Legende: Die Studenten der Universität Zürich können sich hier nicht mehr verpflegen. SRF

Kurz vor Mittag in der Universität Zürich. An den Tischen im grosszügigen Lichthof sitzen nur wenige Studentinnen und Studenten, es ist vorlesungsfreie Zeit. Die trostlose Stimmung passt zum abrupten Ende der sieben Studentenläden, die an verschiedenen Unistandorten Papeterieartikel, Kaffee und Fachliteratur angeboten haben.

Seit Anfang Dezember Mitarbeiter vom Konkursamt die Läden versiegelt haben, sind die Läden der Zentralstelle der Studentenschaft der Universität Zürich (ZSUZ) geschlossen. 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verloren ihre Stelle. Nun müssen sich die Studenten an anderen Orten eindecken.

Wie konnte das passieren? Es gibt ja kaum andere Studentenläden in der Nähe!
Studentin Universität Zürich

Laut dem Sprecher der Universität Zürich, Beat Müller, hätten die Läden schon lange nicht mehr rentiert. Die Bedürfnisse der Studentenschaft habe sich mit der Digitalisierung verändert. Die Unileitung habe sich überlegt, ZSUZ zu retten. Doch nach einer juristischen Prüfung sei dies aber verworfen worden.

Ein geschlossener Kiosk für Studenten
Legende: Seit Dezember geschlossen. Der Studentenladen von ZSUZ. SRF

Die Unileitung und Vertreter der Studentenschaft klären in einer neugebildeten Taskforce, wie es weitergehen soll.

Die ZSUZ

Die Zentralstelle der Studentenschaft der Universität Zürich setzte sich seit ihrer Gründung vor 100 Jahren für die Interessen der Studentenschaft ein. Sie bot den Studierenden, den universitären Institutionen Fachliteratur, Skripte, eine Arbeitsvermittlung und Kioskartikel an. Am 24.11.18 meldete ZSUZ Konkurs an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.