Gipfeltreffen in Winterthur

Der Stadtrat von Winterthur lädt Vertreter der Parteien zu sogeannten Goldenberg-Gesprächen - ganz nach dem Vorbild der bundesrätlichen Von-Wattenwyl-Gesprächen. So soll der Gedankenaustausch institutionalisiert werden.

Am Mittwochabend trafen sich die Spitzen der Winterthurer Parteien mit dem Stadtrat im Restaurant Goldenberg zum ersten Mal. Nun sollen solche Treffen erneut in loser Folge stattfinden.

Institutionalisierter Gedankenaustausch

Ziel und Idee des Stadtrates sind es, mit diesem Treffen einen «konstruktiven und institutionalisierten Gedankenaustausch» zwischen Parlament und Regierung zu fördern. Inhaltlich wolle man Themen von grosser Tragweite besprechen, heisst es in der Mitteilung. So könnten Parteien auch signalisieren, in welche Richtung ihrer Ansicht nach die Entscheide gehen sollen, die getroffen werden müssen.