Zum Inhalt springen

Grösste Zürcher Industriefirma MAN streicht den «Diesel» aus dem Namen

Der Kompressorenhersteller im Zürcher Kreis 5 nennt sich künftig MAN Energy Solutions statt MAN Diesel und Turbo.

Ein neuer Name, eine neue Strategie und mehr Jobs in Zürich: MAN will den Turbo zünden – ohne Diesel. «Für den Standort Zürich bedeutet dies, dass wir in neue Geschäftsfelder gehen», sagt Hans Gut, Geschäftsführer von MAN. Konkret heisst das: Für MAN bleibe Öl und Gas das «Brot und Buttergeschäft». Aber; man werde sich mittelfristig stärker in der Speicherung von regenerativer Energien engagieren.

Ein Mitarbeiter von MAN Energy Solutions, Schweiz, Hersteller von Grossdieselmotoren und Turbinen, bei der Endmontage eines Rotors eines Turbokompressors
Legende: Die Arbeitsplätze bleiben in Zürich und es kommen noch mehr dazu, verspricht MAN. Keystone

40 neue Stellen in Zürich

Komplett neu muss sich die Firma deswegen nicht erfinden. Die Umstellung könne interessanterweise mit denselben Kompressoren wie bisher erfolgen, sagt Gut. Es brauche aber neue Leute, in der Grössenordnung von fünf Prozent. Hochgerechnet auf die 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die heute bei MAN in Zürich arbeiten, dürfte es also rund 40 neue Stellen geben.

Wir werden die Belegschaft ausbauen.
Autor: Hans GutGeschäftsführer MAN Energy Solutions Schweiz AG

Viel Lob für die Schweiz und Zürich

Der Standort Zürich habe sich bewährt. Ein technologisch hochstehendes Produkt könne man nicht überall machen. «Wir haben gute und motivierte Leute, sie arbeiten sehr effizient, es gibt sehr wenig Krankheitstage.» Das hätten auch andere Unternehmen gemerkt. «Viele verlagern wieder zurück», sagt Gut. Sie hätten gemerkt, dass es teurer werde, wenn sie nach Osteuropa oder China gehen.

Zum Schluss windet Hans Gut auch noch der Zürcher Regierung ein Kränzchen: Man pflege ein fast kollegiales Verhältnis zu den Stadträten und der Stadtpräsidentin Corine Mauch. «Die Zusammenarbeit ist sehr gut, man findet immer ein offenes Ohr.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.