Zum Inhalt springen

Grün oder rot Schaffhauser Kantonsrat berät Budget

Die Schaffhauser Finanzdirektorin Rosemarie Widmer vertritt ihr letztes Budget. Gibt es eine schwarze Null?

10-er, 20-er und 50-iger Noten in Bündeln.
Legende: Jeder Franken wird umgedreht: Der Schaffhauser Kantonsrat berät das Budget. Keystone

Eine schwarze Null – das bedeutet, dass eine Rechnung oder ein Budget ganz knapp im Plus liegt. Dies ist beim Schaffhauser Budget für 2018 der Fall – 1,4 Millionen Franken plus sind budgetiert. Es ist das achte und letzte Budget der SVP-Finanzdirektorin Rosemarie Widmer-Gysel.

Bereits beschlossen und im Budget enthalten ist eine Steuersenkung um drei Prozentpunkte auf 112 Prozent. Diese Steuersenkung hatte Widmer-Gysel vor zwei Jahren versprochen, als sie die Steuern erhöhte.

Die bürgerlichen Parteien fordern allerdings vier Prozentpunkte. Die SVP kritisierte erneut ihre eigene Finanzdirektorin Rosemarie Widmer-Gysel wegen der steigenden Verschuldung des Kantons und wegen steigender Personalausgaben.

Nach der Eintretensdebatte vom Morgen werden am Nachmittag die Details beraten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.