Hinterhofschrauber an der Motorradmesse

Bis am Sonntag findet in der Messe Zürich die grösste Motorrad-Ausstellung der Schweiz statt. Neu dürfen an der SWISS-MOTO auch Hinterhofschrauber ihre umgebauten Motorräder präsentieren. Das Portrait eines leidenschaftlichen Bastlers aus der Stadt Zürich.

Video «Hobby-Töffmechaniker an Swiss-Moto» abspielen

Hobby-Töffmechaniker an Swiss-Moto

3:51 min, aus Schweiz aktuell vom 18.2.2016

Seit sechs Jahren arbeitet Marc Baier an seiner Black Bomber 42N. In einer Werkstatt in einem Hinterhof der Stadt Zürich tüftelte er am Motor und veredelte seine Maschine. Das sei für ihn Ausdruck seiner Persönlichkeit und das Werk einzigartig. Davon gibt es keine Massenproduktion.

Eine Sonderausstellung für die Hinterhoftüftler

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Baier für Motorfahrzeuge. Er fahre diese auch, besonders im Sommer sei er so oft wie möglich auf der Strasse. Verkaufen möchte er seine Lieblingsmaschine auf keinen Fall. Dafür präsentiert er seinen Bomber umso stolzer an der SWISS-MOTO.

Gemeinsam mit fünf weiteren Hinterhofschraubern zeigt Marc Baier seine «Kunstwerke» in einer Sonderausstellung. Es mache ihn stolz, den Besucherinnen und Besuchern der Messe seine umgebaute Black Bomber 42N vorführen zu dürfen.

(«Schweiz aktuell» vom 18. Februar 2016)