Hochwasser: Die Situation hat sich entspannt

Der Kanton Zürich hat den Dauerregen einigermassen gut überstanden. Die Pegel vieler Gewässer sind zurückgegangen oder haben sich zumindest stabilisiert. Grössere Schäden sind nicht bekannt.

Hochwasser bei der Thur.

Bildlegende: Hochwasser bei der Thur. SRF Augenzeuge, F. Pallmann

Die Pegelstände der Bäche und Flüsse im Kanton Zürich sind zurückgegangen, mittlerweile auch an der Thur. Am Pfäffikersee, Greifensee und am Zürichsee sind die Pegel stabil. Gewisse Uferzonen sind aber noch überschwemmt.

Wolfgang Bollack von der Baudirektion des Kanton Zürichs schätzt, dass die Pegel der Seen in den nächsten Tagen zurückgehen werden. Nur der Pegel des Bodensees steige weiter an und damit auch jener des Rheins,sagte Bollack auf Anfrage des «Regionaljournals Zürich Schaffhausen».

Der Hochwasserschutz, der im Kanton Zürich in den letzten Jahren ausgebaut wurde, habe sich bewährt. Dies bestätigt auch Wolfgang Bollack von der Baudirektion. Damit wurden grössere Schäden in den Dörfern verhindert.