Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen «Ich kenne den Hans und den Seppli nicht»

Das Interesse der Wählerinnen und Wähler an den Zürcher Kantons- und Regierungsratswahlen scheint gering. Weshalb? «Ich kenne die Leute auf den Listen nicht». So eine Erklärung.

Legende: Audio Die Qual der Wahl abspielen. Laufzeit 1:34 Minuten.
1:34 min

Für kommenden Sonntag rechnen die Statistiker des Kantons mit einer sehr tiefen Wahlbeteiligung von nur gerade 35 Prozent.

Eine Umfrage am Zürcher Bürkliplatz-Markt liefert eine Erklärung für die Wahlträgheit der Zürcherinnen und Zürcher: Die Politikerinnen und Politiker sind zu unbekannt. Oder wie es ein Mann sagt: «Es ist zu unpersönlich. Ich kenne den Hans und den Seppli nicht.» Zudem würden viele Politiker nur für sich selbst und nicht für das Volk arbeiten.

Keine Zeit, zu viel Aufwand

Eine Frau ergänzt: «Ich habe das Couvert bewusst in den Papierkorb geschmissen.» Sie kenne die Namen auf der Liste nicht und verzichte deshalb auf eine Wahl. Eine andere Marktbesucherin erklärt ihre Wahlabstinenz mit der fehlenden Zeit: «Im Internet über die Personen zu recherchieren braucht einfach enorm viel Zeit.» Zu viel für sie.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martha Dummermuth, Sattel
    Es ist nicht gut das der Bürger nicht an die Wahlurnen geht und niemand wählt. So geht es nähmlich mit der unsäglichen Politik von den Rotgrünen weiter und das Volk kommt immer mehr unter die Räder. Hört auf immer so viele Kandidaten bringen von den Rotgrünen wegen es am Volk schadet und es gar nicht mehr drauskommt wer es wählen muss! Am besten einfach nur die Partei wählen und keine Kandidaten mehr dann muss man nicht so viel Zeit vergeuden zum sehen wer man wählt und im Zweifel immer 2xSVP!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans-Ruedi Moser, Oberglatt
    Diese Vergleichsmöglichkeit am PC gibt es : http://www.smartvote.ch/15_zh_leg/search/candidates http://www.vimentis.ch/hans-rudolf_moser/
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von thomas ingold, Zürich
    Liebe CHer/Innen, seit Jahren werden die Abstimmungsunterlagen nicht gerade verständlicher und simpler gestaltet. Warum könnte das so sein? Obwohl die digitale Revolution, also PC, doch sehr viel mehr Struktur und Übersichtlichkeit in die Welt bringen, sofern man diese gut nutzt. Auch hätte die "Regierunge" längst ein digitales Umfragesystem einrichten können, anstelle den dubiosen privaten Umfrageinstituten, die eher manipulieren, als die Sachlichkeit... DIE re-GIERenden wollen nicht! mE
    Ablehnen den Kommentar ablehnen