Zum Inhalt springen

Integration in Zürich Und jetzt lernt «Abdu» Skifahren

Unbegleitete minderjährige Asylsuchende möchten meist gleichaltrige Jugendliche kennen lernen. Und eine Familie finden. Ein Integrationsprojekt macht dies möglich.

Vor eineinhalb Jahren war Abdurahman aus Eritrea in die Schweiz geflohen. Heute ist er 17 Jahre alt. Er ist ein sogenannt unbegleiteter minderjähriger Asylsuchender. Er wohnt im Zentrum Lilienberg in Affoltern am Albis, eines der Zürcher Zentren für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge. Von Anfang an habe er gewusst, dass er eine Familie finden wolle, um Deutsch zu lernen.
Über das Projekt «+1 am Tisch» hat Abdurahman eine Familie gefunden.

Es ist die Familie Gow, eine Familie mit drei Kindern, die in der Stadt Zürich lebt. In diese Familie kommt Abdurahman, oder wie die Familie ihn nennt «Abdu», jeden Donnerstag. Mit den beiden Söhnen spielt «Abdu» Basketball. Mit Tochter Noëlle übt er Deutsch. Noëlle Gow hat über das Projekt des Internationalen Sozialdienstes Schweiz sogar ihre Maturaarbeit geschrieben.

Es ist wichtig, dass wir diesen jungen Menschen die Möglichkeit bieten mit Schweizern in Kontakt zu kommen.
Autor: Noëlle GowTochter der Familie Gow

Die Familie Gow gibt Abdurahman Ratschläge, damit er die Schweizer Kultur besser verstehen kann. Es sei beeindruckend zu sehen, wie er sich hier immer besser zurechtgefunden habe, sagt Mutter Susanne Gow. Manchmal sei es auch belastend und traurig, dann, wenn «Abdu» von seiner eigenen Familie erzähle. Dann sei es wichtig, einfach für ihn da zu sein. Doch Abdurahman kommt immer gerne zur Familie Gow.

Ich komme immer gerne zur Familie Gow. Wir haben Spass miteinenader.
Autor: AbdurahmanUnbegleiteter jugendlicher Asylsuchender

Jetzt - in den Sportferien - darf Abdurahman mit in die Berge. In Valera will er Skifahren lernen.

Weitere Informationen

Am 13. März findet ein Informationsabend statt. Wer sich als Freiwilliger für dieses Projekt registrieren möchte - hier geht es zur Anmeldung: www.solidarity-young-migrants.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.