Ist jeder vierte Zürcher ein Millionär? Mitnichten!

Eine international zitierte Studie kommt zum Schluss, jeder vierte Zürcher sei Millionär. Bevor Sie in Ihrem Umfeld zu zählen beginnen: Die Angaben stimmen nicht.

Ob Paradeplatz, Börse oder Goldküste: Zürich besitzt weit über die Landesgrenzen hinweg den Ruf, eine der reichsten Städte weltweit zu sein. Klar, dass dabei auch die Nachricht «In Zürich ist jeder Vierte ein Millionär» auf den ersten Blick nicht weiter erstaunt.

Blick über die Stadt Zürich.

Bildlegende: Gerade mal jeder 20. Zürcher verfügt tatsächlich über ein steuerbares Vermögen von mehr als einer Million Franken. Reuters

Nicht nur Schweizer Newsportale haben die Schlagzeile verbreitet. Weltweit haben weit über 50 Medien-Websites die Studie zitiert.

Doch wer die Zahlen genauer untersucht, wird stutzig. Von 398‘564 Einwohnern (Stand Ende 2013) soll tatsächlich jeder Vierte über ein Vermögen von mehr als einer Million Franken verfügen? Das würde immerhin 99‘641 Personen entsprechen.

Nachgefragt beim Statistischen Amt des Kantons Zürich zeigt sich schnell: Die Angaben stimmen nicht. Mitarbeiter Christoph Bürgi: «In der Stadt Zürich – nach politischer Grenze – liegt der Anteil der Steuerpflichtigen mit einem steuerbaren Vermögen von über einer Million Franken bei 5,7 Prozent.» Das sind also gerade mal noch 19‘928 Personen – immerhin jeder Zwanzigste.

Die vielzitierte Studie