Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Jongliert wird mit Holzfäller-Beilen

Dieser Zirkus ist anders: Im Cirque Alfonse wird gehämmert und gezimmert. Jongliert wird auch - aber mit Holzfäller-Beilen. Zurzeit gastiert er in Zürich.

Während der Zirkus Knie erstmals sein Zelt auf dem neuen Sechseläutenplatz aufstellt, lädt der «Cirque Alfonse» in der Maag Halle zu seiner Zürcher Premiere ein. «Timber», also «Holz», heisst das Programm. Und diesem Namen wird alle Ehre gemacht.

Beile fliegen durch die Luft: Die Jonglier-Nummer beim «Cirque Alfonse».
Legende: Beile fliegen durch die Luft: Die Jonglier-Nummer beim «Cirque Alfonse». ZVG

In der Manege liegen dicke Holzstämme, in der Mitte steht ein grosser Holztisch. Holzstrunke fliegen durch die Luft und jongliert wird mit Äxten und Beilen.

Die Artisten sind nicht schlanke, geschminkte Frauen und Männer aus Osteuropa in engen Glitzeranzügen, sondern stramme Holzfällertypen aus Kanada mit muskulösen Oberarmen, Bärten und Manchchesterhosen.

Schweizer Wurzeln

Gegründet wurde der «Cirque Alfonse» 2006 in Kanada. Antoine und Julie Carabinier stellten zum 60. Geburtstag ihres Vaters Alfonse eine Akrobatik-Show auf die Beine. Der Erfolg war so überwältigend, dass aus dem Geburtstags-Spektakel ein richtiger Zirkus wurde - einfach ganz anders.

Bis zum 18. Mai gastiert der «Cirque Alfonse» noch in Zürich.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.