Kanton Zürich: Doppeldiplom für Kindergarten/Primarschul-Lehrer

Obwohl sich die Zürcher Stimmbevölkerung gegen die Grundstufe ausgesprochen hat, will der Zürcher Regierungsrat einen Studiengang Kindergarten/Unterstufe einführen. Die Lehrer seien so flexibler einsetzbar.

Ein Bube mit gelbem T-Shirt sucht etwas in seiner roten Tasche.

Bildlegende: Der Versuch Grundstufe endet definitiv im Sommer 2014. Keystone

Ein Kindergärtner mit einem Lehrerdiplom, eine Lehrerin mit einer Kindergärtnerinnen-Ausbildung - solche Leute seien gefragt, sagt der Zürcher Regierungsrat.

Deshalb will die Regierung den Studiengang Kindergarten-Unterstufe definitiv einführen. In der Versuchsphase seien gute Erfahrungen gemacht worden, heisst es in der Mitteilung. Die Ausbildung bietet ein Doppeldiplom für die Kindergartenstufe und die 1. bis 3. Klasse der Primarstufe, das schweizerisch anerkannt ist.

Die Grundstufen im Kanton werden hingegen bis spätestens 2014 eingestellt. Die am Grundstufenversuch beteiligten Gemeinden können laut Regierungsrat selber entscheiden, ob sie den Versuch bereits im Sommer 2013 beenden oder bis Sommer 2014 weiterführen. Eine Möglichkeit für eine allgemeine Ausnahmeregelung für Gemeinden mit kleinen Schülerzahlen gebe es aber nicht.