Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Keine flächendeckenden Tagesschulen in Schaffhausen

Jedes Schaffhauser Kind soll die Möglichkeiten haben, eine Tagesschule zu besuchen. Dieses Anliegen der Kantonsrätin und Jungsozialistin Seraina Fürer hatte im Schaffhauser Kantonsparlament keine Chance, sorgte aber für heftige, ideologische Grabenkämpfe.

Schüler arbeiten im Klassenzimmer an ihren Aufgaben.
Legende: Tagesschulen: Eine «inhumane, kollektive Fremdverwahrung» findet die SVP. Keystone

Familie und Beruf vereinbaren zu können, sei für junge Familien ein zentraler Punkt, begründete Seraina Fürer ihren Vorstoss. Der Zugang zu Tagesschulen sei deshalb unabdingbar. Ein sympathischer Vorschlag fand Erziehungsdirektor Christian Amsler, allein, es fehle das Geld.

Ideologisches von rechts und links

Ein Argument, welches vor allem in den Reihen der Linken für Zündstoff sorgte. «Stattdessen senken wir die Steuern für reiche Rentner» echauffierte sich zum Beispiel Jonas Schönberger von der AL.

Schaffhausen sei gegenüber Zürich zehn Jahre im Rückstand, betonte Werner Bechtold von der SP und setzte noch eins drauf: «Ich höre immer nur Ausreden, warum es jetzt gerade nicht geht.» Amsler mochte sich den Vorwurf, die Regierung schiebe das Thema auf die lange Bank, jedoch nicht anhören. Man habe sich den Entscheid «bei Gott nicht leicht gemacht», ereiferte er sich.

Die SVP fand Tagesschulen per se überflüssig und erging sich in teils drastischen Vergleichen. So meinte Walter Hotz: «Ausbau öffentlicher Tagesschulen gleich inhumane, kollektive Fremdverwahrung.»

Die Debatte mutierte daraufhin endgültig zum Schauplatz ideologischer Diskussionen um Weltbilder. Der Vorstoss selbst hatte keine Chance und wurde mit 30 zu 22 Stimmen abgelehnt.

Neuer Vorschlag in der Pipeline

Die Regierung kündete indes an, dass sie bereits einen Vorschlag zur Verbesserung der Tagesstrukturen in der Schublade habe. Kostenpunkt: Vier Millionen Franken. Spätestens wenn darüber diskutiert wird, dürfte es zu einer Neuauflage der Debatte kommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.