Zum Inhalt springen
Inhalt

Kinotechnologische Weltneuheit «Klarere Farben und bessere Kontraste»

3D-LED-Screen: Die «Arena Cinemas» im Zürcher Einkaufszentrum Sihlcity haben einen Saal mit der neusten Technik ausgerüstet.

Ein grosser Würfel aus Fernseher mit einem Logo für die neueste Technologie
Legende: Die «Revolution der Kinowelt» ist eher eine sanfte Revolution, sagt Digitalredaktor Jürg Tschirren. Keystone

SRF News: Für den Dienstag wurde in den Arena-Kinos im Einkaufszentrum Sihlcity eine «Revolution der Kinowelt» versprochen. War die Vorführung mit der neusten Technologie 3D-LED-Screen tatsächlich eine Revolution?

Jürg Tschirren, Digitalredaktor: Die neue Technik ist eher eine sanfte Revolution für das Kinopublikum. Das Bild ist deutlich besser, die Kontraste ebenso, die Farben sind klarer. Aber die Umstellung auf HD beim Fernsehen war viel extremer. Die eigentliche Revolution der neusten Kinotechnologie ist jedoch die Technik selbst. Und weil der Projektor wegfällt, kann der Kinosaal steiler gebaut werden. Mit anderen Worten: Niemand muss mehr Angst haben, dass ihm jemand die Sicht auf die Leinwand verstellt.

Sie sprachen von revolutionärer, neuer Technik. Wie funktioniert sie?

Mit der neuen Technologie wird der Projektor überflüssig. Die herkömmliche Kinotechnologie projizierte das Bild nach vorne auf die Leinwand. Neu ist die Leinwand nichts anderes als ein riesiger Bildschirm, ähnlich wie der Fernseher zu Hause, einfach viel grösser.

Das klingt alles sehr positiv. Gibt es auch Nachteile?

Ja. Die neue Technologie ist sehr teuer. Genaue Zahlen wollen die Verantwortlichen nicht nennen. Man kann aber davon ausgehen, dass die neuen Bildschirme rund ein Drittel teurer sind als eine herkömmliche Ausrüstung. Die kleinen Studios werden sich das nicht leisten können. Die Kinobetreiber versprechen zwar, die Preise nicht auf die Kunden abzuwälzen. Aber irgendwie werden sie die Kosten wieder reinholen müssen.

Das Gespräch führte Hans-Peter Künzi.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.