Kundenumfrage: ZVV-Verkehrsbetriebe erreichen nur das Minimalziel

Die Betriebe des Zürcher Verkehrsverbundes machen ihre Sache im grossen Ganzen gut, finden die Fahrgäste. Besser werden könnten sie bei der Information über Störungen und bei der Sauberkeit der Haltestellen. Das zeigt die neuste Umfrage des ZVV zur Zufriedenheit der Kundschaft.

Paradeplatz Zürich: Passagiere sitzen auf einer Bank und schauen eine Tram zu, das in die Haltestelle einfährt

Bildlegende: Die Haltestellen könnten Sauberer sein, finden die Bus- und Trampassagiere im Zürcher Verkehrsverbund. Keystone

Wie zufrieden sind die Kunden mit den Anschlüssen, der Pünktlichkeit, der Sauberkeit der Fahrzeuge und Haltestellen, dem Fahrpersonal? Der Katalog der Fragen, mit dem der ZVV die Zufriedenheit der Kundschaft erfasst, ist lang.

Niveau gehalten

Bei der neusten Umfrage erreichten die angeschlossenen Tram- und Busbetriebe und die Sihlthal-Zürich-Uetlibergbahn (SZU) im Durchschnitt 76 von 100 möglichen Punkten. Der ZVV konnte damit das hohe Niveau des Vorjahres halten und die Verkehrsbetriebe erfüllen punktgenau die Vorgabe des Kantons. Gleiche Noten wie im Vorjahr bekommen die Verkehrsbetriebe für die Zuverlässigkeit des Angebotes und die Sauberkeit der Fahrzeuge.

Auf und Ab

Bessere Noten gibt es für die Fahrweise der Bus-Chauffeure und die telefonischen Auskünfte des ZVV-Kundendienstes. Weniger zufrieden als im Vorjahr sind die Kunden mit dem Sitzplatz-Angebot, der Sauberkeit der Haltestellen und der Information im Störungsfall. Hier trüben fehlerhafte Informationsbildschirme die Bilanz der Verkehrsbetriebe. Der ZVV sei dabei, diesen Mangel zu beheben, heisst es in der Mitteilung des Verkehrsverbundes.

Top und Flop

Am meisten Lob von der Kundschaft gibt es für den Online-Fahrplan und die Sicherheit in der Fahrzeugen in der Nacht. Die schlechtesten Noten gibt es für das Preis-Leistungs-Verhältnis. Für den ZVV ist deshalb klar: Preiserhöhungen liegen im Moment nicht drin, auch wenn der Verbund sein Angebot mit dem nächsten Fahrplan massiv ausbaut.