Kunsthaus Zürich verliert massiv Besucher

Rund eine Viertelmillion Menschen besuchten letztes Jahr das Kunsthaus Zürich. Dies ist ein Rückgang von mehr als 100'000 Besuchern gegenüber dem Jahr 2011. Die Verantwortlichen haben diesen Rückgang erwartet.

Das Kunsthaus Zürich habe ein «unterdurchschnittliches» Jahr hinter sich, heisst es in der Medienmitteilung. Knapp 250'000 Personen besuchten 2012 das Kunsthaus. Das sind über 100'000 Besucherinnen und Besucher weniger als im Jahr zuvor.

Keine «Blockbuster»-Ausstellungen

Der Rückgang sei zu erwarten gewesen, schreibt das Kunsthaus. Wegen der Abstimmung über die Kunsthaus-Erweiterung habe man Form und Inhalt des neuen Kunsthauses vorgestellt und deshalb auf sogenannte «Blockbuster»-Ausstellungen verzichtet.

Für das Jahr 2012 rechnet das Kunsthaus mit einem Verlust von 385'000 Franken. Im laufenden Jahr gehen die Verantwortlichen von einem ausgeglichenen Ergebnis aus.