Lichter aus in Zürich-Wollishofen

1200 Haushaltungen im Zürcher Kreis 2 hatten in der Nacht keinen Strom. Grund war ein Brand an einer Baustelle an der Seestrasse. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.

Vier Kerzen auf einer schwarzen Theke.

Bildlegende: Wer früh aufstehen musste, hatte in Zürich-Wollishofen heute das Nachsehen. Der Stromausfall dauerte bis 6:15 Uhr. Keystone

Um 1:12 Uhr in der Nacht gingen in Wollishofen die Lichter aus. «Bei einem Brand in einer Kabelgrube wurden sämtliche Kabel zerstört», sagt Antonio Martinelli, Leiter Bereitschaftsdienst des Elektrizitätswerkes Zürich ewz. Weshalb es an der Baustelle gebrannt hat, wird nun abgeklärt.

Rund 1200 Haushalte und Firmen waren betroffen, darunter auch die Rote Fabrik oder die Swiss Re. Die ersten Liegenschaften hatten bereits um 4:40 Uhr wieder Strom, bis um 6:15 Uhr war die Stromversorgung bei 90 Prozent der Haushalte wieder hergestellt. Rund 150 Haushalte müssen sich allerdings noch bis am Mittag gedulden, bis der Strom wieder fliesst.