Literatur trifft Popmusik

Sie ist eine Jung-Autorin aus Zürich, er ein aufstrebender Popmusiker aus Winterthur. Zusammen touren Nora Zukker und Luca Little mit einem Abend voller Literatur und Popsongs durch die Schweiz. Ein Gespräch über Träume zwischen Buchdeckeln, künstlerisches Neuland und «Quarterlife Crisis».

Mit seinem letzten Album «Locomotion» hat der Winterthurer Popmusiker Luca Little letztes Jahr für Aufsehen gesorgt. Auf SRF3 wurde seine Musik eifrig gespielt, und im Vorprogramm der Schweizer Shootingstars 77 Bombay Street und der schottischen Popsängerin Amy McDonald wurde er einem breiteren Publikum bekannt.

Doch Luca Little will nicht stillstehen - es sei wichtig, sich stets weiter zu entwickeln. Deshalb wagte er zusammen mit der Zürcher Autorin Nora Zukker ein Experiment: die Verschmelzung von Literatur und Popmusik. Seit Mitte April touren die beiden mit ihrem Programm «Die Wortakrobatin und der Songwriter - Popliteratur trifft auf Popmusik» durch die Schweiz. Im Mai stehen sogar Auftritte in Berlin auf dem Tourplan.

Künstlerische Verwandtschaft

Die beiden wollen sich nicht festlegen, ob es sich bei ihrem Projekt um eine musikalische Lesung oder ein literarisches Konzert handelt. «Man erhält einen Einblick ins Schaffen zweier junger Schweizer Künstler», sagt Luca Little. Und Nora Zukker fügt an: «Wir haben gemerkt, dass meine Texte und seine Songs thematisch miteinander verwandt sind».

Er sei jetzt Mitte zwanzig, so Luca Little, und da könne man schon in eine «Quarterlife Crisis» geraten: «Man stellt sich Fragen: wie geht's weiter nach dem Studium? Wo stehe ich? Was erwartet mich noch?» Diese Fragen spielten in seiner Musik genauso eine Rolle wie in Nora Zukkers Texten.

Luca Little & Nora Zukker Live: Mittwoch, 24. April 2013, 20.30 Uhr, Kafi Für Dich Aussersihl, Zürich. Eintritt frei.

Video «Ganz gross: Luca Little» abspielen

Ganz gross: Luca Little

12 min, aus Musicnight vom 26.10.2012