Marco Camin kann auf Stimmen der CVP zählen

Der FDP Stadtratskandidat erhält Unterstützung aus der Mitte. Die Delegierten der CVP Stadt Zürich empfehlen Marco Camin zur Wahl. Zudem hat der Parteivorstand der SP Stimmfreigabe beschlossen.

Stadtratskandidat Marco Camin mit Wahlplakat.

Bildlegende: Marco Camin kriegt Wahlkampfhilfe von der CVP. Keystone

Nicht nur die SVP, sondern nun auch die CVP empfehlen den Wählerinnen und Wähler der Stadt Zürich Marco Camin von der FDP. Die Delegierten der CVP haben sich deutlich für Marco Camin entschieden. «Der FDP als Kraft der bürgerlichen Mitte sei der zweite Sitz in der Stadtzürcher Regierung weiterhin zuzugestehen.» schreibt die CVP in ihrer Mitteilung.

Zu den beiden anderen Kandidaten heisst es: «Im Gegensatz präsentiert sich die GLP (...) als wenig fassbar und beliebig. Sie kann nicht als verlässliche politische Kraft angesehen werden.» Und zum Kandidaten der AL zu Richard Wolff meint die CVP, dass mit ihm die Stadtregierung zu links und zu grün würde.

SP-Vorstand empfiehlt Stimmfreigabe

Über eine Wahlempfehlung debattiert hat am Donnerstagabend auch der Parteivorstand der SP Stadt Zürich. Dieser empfiehlt den Delegierten Stimmfreigabe. Die Versammlung der Delegierten findet am 17. Januar statt. Die Stadtratswahl ist am 3. März 2013.