Markus Knauss soll den 2. Stadtratssitz der Grünen verteidigen

Der Fraktionspräsident im Zürcher Gemeinderat ist zum neuen Stadtratskandidaten der Grünen nominiert worden. Markus Knauss steigt damit neben dem amtierenden Finanzvorsteher Daniel Leupi in den Wahlkampf. Knauss setzte sich aber nur hauchdünn gegen die Gemeinderätin Karin Rykart durch.

Drei Stimmen gaben den Ausschlag für den Fraktionspräsidenten der Grünen, Markus Knauss. Er erhielt im zweiten Wahlgang 76 Stimmen, seine Kontrahentin Karin Rykart 74.

Der 51jährige Knauss war derart überrascht, dass er nach seiner Nomination an der Mitgliederversammlung gar keine Rede parat hatte. Denn allgemein war erwartet worden, dass die Grünen neben ihrem Bisherigen Daniel Leupi eine Frau aufstellen würden, um den Sitz der zurücktretenden Ruth Genner bei der Stadtratswahl im Februar 2014 zu verteidigen. Gemeinderätin und Co-Parteipräsidentin Karin Rykart war sichtlich enttäuscht. Sie zeigte sich aber versöhnlich und betonte, dass Knauss einen guten Wahlkampf abliefern werde. Keine Chance hatte die dritte Kandidatin, Gemeinderätin Fabienne Vocat. Sie erhielt im ersten Wahlgang nur 31 Stimmen und zog daraufhin ihre Kandidatur ernüchtert zurück.