Zum Inhalt springen

Strafuntersuchung eingeleitet Mauscheleien bei der Polizei?

Bei der Rechnungsführung der Polizeiinformatik ist es zu Unregelmässigkeiten gekommen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich hat ein Strafverfahren gegen die Rechnungsführerin der Polizeiinformatik-Geschäftsstelle in Zürich eröffnet. Eine Mitarbeiterin wurde umgehend freigestellt.

Bei der Polizeiinformatik soll es zu Unregelmässigkeiten gekommen sein.
Legende: Bei der Polizeiinformatik soll es zu Unregelmässigkeiten gekommen sein. (Symbolbild) Keystone

Bund und Kantone koordinieren die Informatik-Vorhaben bei der Polizei über eine Geschäftsstelle in Zürich, wie es in einer Mitteilung der Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren (KKJPD) vom Donnerstag heisst.

Diese Geschäftsstelle verwaltet das von der KKJPD und dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) gemeinsam betriebene Programm «Harmonisierung der Polizeiinformatik» (HPI).

Nun soll es dort zu Unregelmässigkeiten gekommen sein. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich hat deshalb wegen vermuteter Vermögensdelikte eine Strafuntersuchung gegen die Rechnungsführerin der Geschäftsstellen HPI/PTI in Zürich eröffnet. Der Schaden beläuft sich nach jetzigem Kenntnisstand auf einen hohen fünfstelligen Betrag.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Gurzeler (B.Gurzeler)
    Langsam erschreckend was da bei der Polizeibehörden im Kanton Zürich abläuft , obschon noch keine Urteile gesprochen sind. Ist sicher nicht das die Glaubwürdigkeit der Polizei zu erhöhen. Hoffen wir im Interesse der Bevölkerung das seriös alles abgeklärt wird und dann entschieden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen