Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Mehr Musik für den Raum der Stille

Die sogenannte «Haltestille» Bahnhofstrasse in der Zürcher Augustinerkirche soll neu belebt werden mit Musik. Dies ist möglich durch die neue Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste.

Das ökumenische Angebot «Haltestille» Bahnhofstrasse gibt es seit Anfang 2012. In der Augustinerkirche finden Leute - egal welcher Religion sie angehören - einen Ort der Begegnung und der Stille abseits vom hektischen Treiben der Zürcher Bahnhofstrasse.

Die Augustinerkirche ist jeweils donnerstags ab 12.15 Uhr über Mittag geöffnet. Die Menschen haben dann auch die Möglichkeit mit einem Seelsorger zu sprechen.

Im Rahmen dieses Angebots soll es nun mehr Musik geben. Dies sei möglich durch eine neue Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste, sagt der katholische Seelsorger Thomas Münch.

«Wir möchten vor allem auch vermehrt ein jüngeres Publikum ansprechen.»

Musik und Stille würden sich denn auch nicht ausschliessen. Vielen Leuten helfe die Musik auch erst, die nötige Ruhe zu finden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.