Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Mehr Streitigkeiten in Schaffhausen wegen steigenden Mietzinsen

Die Schlichtungsstelle für Mietsachen im Kanton Schaffhausen hat erneut mehr zu tun. Es dürfte sich indirekt um eine negative Auswirkung der Wirtschaftsförderung handeln.

Die Schaffhauser Obergerichtspräsidentin Anette Dolge und Vizepräsident Arnold Marti.
Legende: Die Schaffhauser Obergerichtspräsidentin Anette Dolge und Vizepräsident Arnold Marti. SRF

Im letzten Jahr hat die Zahl der Fälle bei der Schlichtungsstelle für Mietsachen im Kanton Schaffhausen erneut um über einen Fünftel (22 Prozent) zugenommen. Obergerichtspräsidentin Annette Dolge will die Entwicklung genau im Auge behalten. Je nachdem müsse man die Schlichtungsstelle personell aufstocken. Bei den Streitigkeiten geht es vor allem um Mietzinserhöhungen.

Über die Gründe für die Zunahme der Fälle kann Dolge nur spekulieren. «Es könnte damit zusammenhängen, dass der Kanton Schaffhausen attraktiver geworden ist für Investoren auf dem Liegenschaftenmarkt und es deshalb auch vermehrt zu Handänderungen kommt – mit den entsprechenden Auswirkungen auf die Mieterinnen und Mieter.»

Auch insgesamt hat die Zahl der Streitfälle bei den Gerichten im Kanton Schaffhausen etwas zugenommen. Das zeigt der jüngste Amtsbericht des Obergerichts.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.