Zum Inhalt springen
Inhalt

Mit Vorsprung in den Wahlkampf CVP will Sitz im Zürcher Regierungsrat mit Silvia Steiner halten

Mit der Bildungsdirektorin zurück zum Erfolg. Die CVP des Kantons Zürich nominiert Silvia Steiner für die Wahlen 2019.

Eine Frau mit Brille und kurzen Haaren blickt in die Kamera.
Legende: Silvia Steiner soll das Gesicht der CVP in der Zürcher Kantonsregierung bleiben. Keystone

Eine Abstimmung brauchte es keine. Die Delegierten der Kantonalpartei vollzogen die Nomination von Silvia Steiner per Applaus. Ohne Gegenstimme haben die CVP-Delegierten damit am Donnerstagabend ihre amtierende Regierungsrätin für die Erneuerungswahlen vom 24. März 2019 ins Rennen geschickt.

Sie ist damit die erste aktuelle Regierungsrätin, die offiziell aufgestellt ist. Die CVP wollte damit auch ein Zeichen setzen, nach der herben Niederlage bei den Stadtzürcher Wahlen vor wenigen Wochen. Dort konnte die Partei ihren Sitz in der Stadtregierung nicht verteidigen und verpasste den Einzug ins Parlament.

Ihre Nomination sei nun ein Signal für den Aufbruch, ist Silvia Steiner überzeugt: «Die Kampfansage lautet: Jetzt erst recht! Wir müssen selbstbewusst auf die nächsten Wahlen zugehen und an unsere Erfolg glauben.»

Zur Person

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die 60-jährige Silvia Steiner eroberte 2015 für die CVP den Sitz in der Zürcher Regierung zurück. Seither amtet die ehemalige Staatsanwältin als Bildungsdirektorin. Davor vertrat Steiner ihre Partei seit 2007 im Zürcher Kantonsrat.

Die Bildungsdirektorin, die 2015 den Grünen den Sitz in der Kantonsregierung wegschnappte, geht zuversichtlich in den Wahlkampf: «Es ist mir gelungen, Ruhe ins Zürcher Bildungssystem zu bringen. Damit habe ich gezeigt, dass man als Politikerin mit Augenmass und im Dialog viel erreichen kann.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.