Brand Sternenberg Neues Leben für den «Sternen»

Im Dezember ist das Gasthaus abgebrannt, das im Schweizer Spielfilm «Sternenberg» als Kulisse diente. Nun soll es wieder aufgebaut werden. Bereits im April will die Wirtin in einem Provisorium wieder Gäste empfangen.

Haus voller Flammen

Bildlegende: Das Restaurant «Sternen» ist im Dezember 2016 vollständig ausgebrannt. Nun soll es wieder aufgebaut werden. zvg Kantonspolizei Zürich

Wirtin Marianne Brühwiler kann es noch immer nicht fassen, dass ihr Gasthaus nicht mehr da ist. Im Moment hat sie jedoch viel um die Ohren, wie sie im «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» erklärt.

Ende April soll der «Sternen» nämlich wieder eröffnen – in einem Nebengebäude des ausgebrannten Gasthauses. Dazu ist ein Provisorium nötig, welches ans Nebengebäude angebaut wird.

«Sternen» soll auferstehen

Gleichzeitig zum Aufbau des Provisoriums wird auch der alte Gasthof wieder in Stand gesetzt. Zurzeit werde gerade der Sternen-Saal renoviert, erzählt Marianne Brühwiler. In zweieinhalb Jahren sollen die Gäste dort wieder bewirtet werden.

Brandursache ungeklärt

Warum der «Sternen» vor Weihnacht ausgebrannt ist, bleibt ungeklärt. Die Brandermittlungen sind abgeschlossen, die Ursache konnten die Spezialisten allerdings nicht ausfindig machen.

Mehr zum Thema