Neugierde hilft gegen Stellenverlust

Angestellte über 50, die sogenannte «Generation 50plus» ist häufig betroffen von Stellenverlust. In einem neuen Ratgeber gibt der Kaufmännische Verband Tipps, wie sich ältere Semester vor solch drastischen Einschnitten schützen können.

Die neue Broschüre des KV Zürich

Bildlegende: Neue Broschüre des KVZ gibt Tipps für ältere Arbeitnehmer. zvg

Zum 35-jährigen Dienstjubiläum einen Früchtekorb: Die Zeiten, zu denen langjährige Angestellte gehegt, gepflegt und gefeiert wurden, sind vorbei. Die globalisierte Arbeitswelt hat häufig keinen Platz mehr für ältere Arbeitnehmer. Bei grossen Umstrukturierungen sind sie häufig die ersten, die ihre Stelle verlieren, zumal sie auch die höchsten Löhne haben.

Was kann man dagegen tun? Wie können ältere Arbeitnehmer ihre Stellung im Unternehmen stärken?

Antworten auf diese Fragen gibt der Kaufmännische Verband Zürich KVZ in einem neuen Ratgeber.

«Persönliche Haltung»

«Ganz wichtig ist die persönliche Haltung», fasst KVZ-Geschäftsführer Rolf Butz die wichtigsten Tipps zusammen. Man müsse offen sein für Neues. «Diese Bereitschaft muss man auch in Gesprächen signalisieren», empfiehlt Butz. Schliesslich seien die älteren Arbeitnehmer auch wertvoll für den Arbeitgeber. Sie verfügten über Wissen, von dem auch die Jüngeren profitieren könnten.