Zum Inhalt springen

Paralympics in PyeongChang «Es ist eine grosse Ehre für mich, Fahnenträger zu sein»

Der Zürcher Oberländer Felix Wagner nimmt als Skip der Rollstuhl-Curler an den Paralympics teil.

Ein Mann mit schwarzer Kappe und schwarz-weisser Trainerjacke zeigt auf eine Fahne
Legende: Eine Medaille für die Schweiz zu gewinnen, das wäre für den Zürcher Olympionike Felix Wagner wunderbar. ZVG

Es ist das erste Mal, dass der 52 jährige Felix Wagner Olmypionike ist. Und nicht nur das: Der Skip der Schweizer Rollstuhl-Curler wurde auch als Fahnenträger erkoren.

Das hätte er er nie gedacht, sagte der Zürcher Oberländer gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen»: «Ich bin beinahe etwas erschrocken, als ich davon erfahren habe. Es ist aber eine grosse Ehre für mich».

Ein Schicksalsschlag änderte sein Leben

Felix Wagner hat das Curling erst spät entdeckt und das auch nicht zufällig. Reiten war seine Leidenschaft. Er besass einen eigenen Reitstall in Russikon. Ein Reitunfall vor 13 Jahren änderte sein Leben auf einen Schlag. Er blieb gelähmt und abhängig vom Rollstuhl.

Der Unfall löste eine grosse Krise aus, erzählt Felix Wagner. Entscheidungen mussten gefällt werden. Wie soll es weitergehen? Sollen Frau und Tochter den Reitstall behalten?

Ich brauchte über zwei Jahre, bis ich mich aufgerappelt hatte und vorwärts schauen konnte.
Autor: Felix WagnerSkip der Schweizer Rollstuhl-Curler

Er habe mehr als zwei Jahre gebraucht, bis er sich wieder aufgerappelt habe und offen für eine neue Sportart gewesen sei. Geschafft habe er es dank der Unterstützung seiner Familie. Inzwischen wurde der Reitstall behindertengerecht umgebaut und Felix Wagner ist sportlich wieder aktiv.

Die neue Leidenschaft: Curling

Den Sport Curling hat Felix Wagner dank einem Kollegen vor zehn Jahren entdeckt. Dieser liess nicht locker, bis Felix Wagner dann mitging zum Rollstuhl - Curlen. «Es hat mir sofort den Ärmel reingezogen», erzählt er.

Ich habe ein Sportlerherz und will deshalb immer Vollgas geben.
Autor: Felix WagnerSkip der Schweizer Rollstuhl-Curler

Der Sport liess ihn nicht mehr los. Vor vier Jahren schaffte er den Sprung in die Nationalmannschaft und seit drei Jahren ist er Skip der Rollstuhl-Curler. Ja, er sei ehrgeizig, er habe ein Sportlerherz. Wenn er nicht Vollgas gebe, sei er mit sich unzufrieden, meint Felix Wagner.

Alles ist möglich an den Paralympics

Die Rollstuhl-Curler haben sich intensiv auf die Paralympics in PyeongChang vorbereitet. Die Mannschaft habe Sommer-Camps organisiert, Ausdauer- und Krafttrainings absolviert und an mehreren Turnieren auf der ganzen Welt teilgenommen. Auf die Frage, wie gross die Chance auf eine Medaille für die Schweizer Rollstuhl-Curler sei, sagt Felix Wagner: «Alles ist möglich».

Legende: Video 13 Schweizer Athleten an den Paralympics abspielen. Laufzeit 2:05 Minuten.
Aus PyeongChang aktuell vom 08.02.2018.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.