Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Regionaler Naturpark Schaffhausen kann starten

Das Projekt für einen regionalen Naturpark in Schaffhausen kann umgesetzt werden. Dank dem Ja zum Projekt in Merishausen ist die Fläche nun gross genug. Der Park genügt den Anforderungen des Bundes. Damit entsteht der erste Naturpark der Schweiz, der die Landesgrenzen sprengt.

Der Rhein, am Ufer Büsche und Bäume und eine kleine Kirche auf dem Hügel.
Legende: Idyllische Auenlandschaft am Rhein: Hier entsteht bald ein Naturpark. zvg

Mindestens 100 Quadratkilometer gross muss ein Regionaler Naturpark sein. Diese Limite hat der Regionale Naturpark Schaffhausen mit dem Ja in Merishausen knapp überschritten.

Neben Merishausen machen die Schaffhauser Gemeinden Bargen, Beringen, Neunkirch, Rüdlingen, Schaffhausen, Thayngen und Wilchingen beim Projekt mit. Zählt man die Fläche der beiden deutschen Gemeinden Jestetten und Lottstetten dazu, kommt der Park sogar auf 150 Quadratkilometer.

Geld vom Bund in Aussicht gestellt

Diese zehn Gemeinden wollen nun mit der Einrichtung des Naturparks starten, teilt der Vorstand des Trägervereins mit. Als nächstes wird der Management-Plan angepasst und beim Bund eingereicht.

Dieser hat für das Projekt Fördergelder in der Höhe von 1,5 Millionen Franken in Aussicht gestellt. Den Gemeinden, die bis jetzt Abseits stehen, soll eine Türe offengehalten werden. Sie sollen beim Projekt als assozierte Gemeinden ohne Stimmrecht dabei sein können.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.