Rückenwind für Ausbau des Güterbahnhofs

Der Ausbau des Güterbahnhofs Limmattal sei notwendig. Dass Frachtcontainer schnell von der Bahn auf Lastwagen umgeladen werden können, werde immer wichtiger. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie. Die Gegner in der Region sehen das anders.

Der Güterbahnhof Limmattal soll zu einem Container-Umladebahnhof ausgebaut werden.

Bildlegende: Der Güterbahnhof Limmattal soll zu einem Container-Umladebahnhof ausgebaut werden. Keystone

Die Studie zeigt, dass es einen Trend zu immer mehr leichten Gütern gibt. «Dies hat zur Folge, dass der kombinierte Verkehr Schiene/Strasse immer wichtiger wird», sagt Hans-Peter Hadorn vom Verband öffentlicher Verkehr, der die Studie zusammen mit den SBB in Auftrag gegeben hat.

Deshalb sei ein Projekt wie der Gateway Limmattal, bei dem die Frachtcontainer von den Zügen auf die Lastwagen umgeladen werden können, wichtig. «Wenn die Region Zürich noch lange keinen solchen Bahnhof hat, könnte sich das negativ auf die Standortqualität auswirken», warnt Hadorn im «Regionaljournal Zürich Schaffhausen».

«Eine solche Anlage gehört nicht ins Siedlungsgebiet»

Die Gegner in der Region lassen sich von solchen Aussagen nicht beunruhigen. «Eine solche Anlage mitten in einem Siedlungsgebiet macht keinen Sinn», sagt Karin Boog vom Komitee, das den Gateway bekampft. «Wir dürfen nicht die gleichen Fehler machen wie beim Flughafen.». Ausserdem verweist sie auf Aussagen eines Migros-Verantwortlichen, der kürzlich in der NZZ sagte, der Gateway Limmattal sei nicht nötig.