Zum Inhalt springen
Inhalt

Samsung Hall Dübendorf Eine Schranke gegen Wildparkierer

Veranstaltungshalle mit Publikum, Musikband und zwei Bildschirmen
Legende: Die Samsung Hall zieht Tausende an. Das bringt Parkierungsprobleme mit sich. Keystone

Die Samsung Hall, Zürichs neue Eventhalle beim Bahnhof Stettbach, zieht viele Menschen an. Und viele kommen mit dem Auto. Und stellen es irgendwo ab, zum Beispiel auch im Wohnquartier Hohmoos gleich gegenüber. In der blauen Zone, auf Privatparkplätzen, egal wo. Für die Anwohner ein grosses Ärgernis.

Gemeinsam Lösung gesucht und gefunden

Mit einer Petition wurden sie deshalb bei der Zürcher Polizei vorstellig. Und diese hatte Gehör. Man setzte sich an den runden Tisch und fand gemeinsam die Lösung: eine Schranke am Anfang der Quartierstrasse, die ins Hohmoos führt. Bei Anlässen mit mehr als 3000 zu erwartenden Besuchern in der Samsung Hall bleibt die Schranke für Nichtanwohner zu.

Die Methode wurde im März getestet und erwies sich als erfolgreich. Die Stadtzürcher Dienstabteilung für Verkehr will den Versuch deshalb ein Jahr lang fortführen. «Meines Wissens sind die Anwohner mit dieser Lösung sehr zufrieden», sagt Heiko Ciceri, Sprecher der Dienstabteilung für Verkehr, auf Anfrage des «Regionaljournals».

Die Strasse ins Hohmoos ist für eine Begegnungszone sicher geeignet.
Autor: Heiko CiceriSprecher Dienstabteilung für Verkehr der Stadt Zürich

Gleichzeitig mit der Petition gegen das Wildparkieren hatten die Hohmoos-Bewohner die Behörde darum gebeten, ihre Quartierstrasse zu einer Begegnungszone zu machen. Das habe zwar nichts mit dem Parkplatzproblem zu tun, sagt Ciceri. Dennoch: «Aufgrund ihrer Struktur ist die Strasse sicher dafür geeignet. Deshalb prüfen wir auch dieses Anliegen.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Pip (W. Pip)
    Warum kommt es überhaupt zu solchen Situationen? Vielleicht, weil eine Halle für 5'000 Besucher bloss 252 Parkplätze bietet und diese mit 4.--/h (bzw. 15-20.-- bei grossen Events) unanständig teuer sind? Logisch generiert das Suchverkehr und Wildparkierer! Wann heilen in Zürich endlich die Parkplatzallergien bei Neubauten ab?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen