Zum Inhalt springen

Sayan trifft auf Elena Zürichs Tiger daten sich noch durchs Zoo-Gitter

Amurtiger Sayan ist neu im Zoo Zürich eingezogen. Nun soll er schrittweise Tigerdame Elena kennenlernen.

Vor gut einem Monat ist Tigermännchen Sayan nach Zürich gekommen. Der rund zwei Jahre alte Tiger wurde in einem auf Katzen spezialisierten Park in Frankreich geboren und wuchs dort zusammen mit seinen zwei Schwestern auf. Wie der Zoo in einer Mitteilung schreibt, sei Sayan ein ruhiges und gegenüber den Pflegern ein freundliches Tier. Dies habe er bei seiner Ankunft in Zürich sowie beim ersten Erkunden seiner Anlage in Zürich gezeigt.

Legende: Video Auf Erkundungstour im neuen Zuhause abspielen. Laufzeit 0:28 Minuten.
Vom 14.03.2018.

Annäherung braucht Zeit

In der Tigeranlage wird Sayan nun Schritt für Schritt an Tigerdame Elena herangeführt. Obschon Elena oft abends und in der Nacht rufend Kontakt zu einem Artgenossen sucht, ist sie derzeit noch nicht erfreut über die Ankunft ihres Artgenossen. Bei der ersten Begegnung der beiden Tiger - vorerst noch durch Gitter getrennt - gab es beidseits lautes Gebrüll.

Auch wenn der Zoo mit der Ankunft von Sayan nun wieder ein Tigerpaar besitzt, ist der Fokus noch nicht auf Nachwuchs gerichtet. Gemäss Mitteilung des Zoos ist Sayan mit seinen zwei Jahren noch sehr jung. Und andererseits sei die 2004 geborene Elena für eine Grosskatze schon in fortgeschrittenem Alter. Zudem sei bei Elena im Rahmen des europaweiten Zuchtmanagements die Fortpflanzung hormonell unterbunden worden. Dies könne sich negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.