Schnäppchenjäger stürmen Zürcher Villa

Das gesamte Inventar einer 12-Zimmer-Villa am Zürichberg kommt unter den Hammer. Die Sammler geben sich die Klinke in die Hand und räumen das Herrschaftshaus regelrecht aus.

Video «Villa von Schnäppchenjägern ausgeräumt» abspielen

Villa von Schnäppchenjägern ausgeräumt

4:03 min, aus Schweiz aktuell vom 5.6.2015

Das Herrschaftshaus am Stadtzürcher Zürichberg steht seit dem Tod der Besitzerin 2009 leer. Nach einem jahrelangen Erbstreit wird zurzeit das gesamte Inventar liquidiert: Vom Silberlöffel über Ölgemälde bis zum Oldtimer in der Garage.

Hunderte Sammlerinnen und Schnäppchenjäger geben sich seit Donnerstag die Klinke in die Hand. Auf den drei Stockwerken sieht es aus wie im Museum: Nippes, Geschirr, Kunst und alle Arten von Möbeln und Kronleuchtern sind mit Schildern versehen. Die Preise beginnen bei 20 Franken und sind nach oben offen.

Eine anonyme Sammlerin kaufte gar die gesamte Einrichtung des Essraums – inklusive eines über vier Meter langen Buffets mit Marmorelementen. Weil es schade sei, diese Einrichtung «auseinander zu zerren» hat sie sich zu diesem Schritt entschieden. Der Gesamtwert des Inventars wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Bis zum Ende der Liquidation am Montag wird alles verkauft sein, gibt sich Liquidator Jürg Hoss selbstsicher.