Selber mal ein Wassertropfen sein

Wie wird aus einem Regentropfen qualitativ hochwertiges «Züri Wasser»? Die Antwort auf diese Frage gibt es an diesem Wochenende am Wasserfestival der Wasserversorgung der Stadt Zürich. Anlass für das Festival ist der 100. Geburtstag des Seewasserwerks Moos in Wollishofen.

Der Horizontalfilterbrunnen im Wasserwerk Hardhof.

Bildlegende: Sorgt für sauberes «Züri Wasser»: Der Horizontalfilterbrunnen. zvg

Das Festival findet am Hauptsitz der Wasserversorgung in Zürich-Altstetten statt. In der Garage wurde ein «Erlebnispfad» eingerichtet. «Da kann man als Wassertropfen mitverfolgen, was es braucht, bis ein Regentropen zu Trinkwasser wird», erklärt Riccarda Engi von der Wasserversorgung.

Aber auch viele technische Einrichtungen können besucht werden. So etwa die Steuerzentrale, der sogenannte Horizontalfilterbrunnen oder auch das Labor. Dort wird unter anderem mit Wasserflöhen die Wasserqualität gemessen.

Ebenfalls zum Festival gehören ein Markt, Kinderprogramme und eine Degustation, an der «Züri Wasser» und Mineralwasser getestet werden können.

Am Samstag wurde das Festival von mehreren hundert Personen besucht.