Grosse Überraschung Sogar im KV hat es im Kanton Zürich noch offene Lehrstellen

1800 Lehrstellen sind im Kanton Zürich noch offen. Nicht nur in den üblichen Branchen.

Mann sitzt vor Computer

Bildlegende: Die KV-Lehre ist die beliebteste Lehre. Trotzdem gibt es zum Ende des Schuljahrs noch offene Stellen, sogar bei Banken. Keystone

Wer noch keine Lehrstelle hat, obwohl das Schuljahr vorbei ist, muss nicht verzweifeln. Lehrstellenmangel herrscht schon seit einigen Jahren nicht mehr. Auch jetzt sind noch 1800 Lehrstellen offen. Das Angebot ist also grösser, als die Zahl der Jugendlichen, die eine Lehrstelle suchen.

Neu ist, dass es in allen Berufen noch offene Lehrstellen gibt. «Sowohl in den gewerblichen Berufen, als auch in der Informatik und im kaufmännischen Bereich hat es noch offene Lehrstellen», sagt André Monhart, Leiter der Berufsberatung des Kantons Zürich.

«  Offene KV-Lehrstellen – das ist neu!  »

André Monhart
Leiter Berufsberatung Kanton Zürich

Überraschend findet André Monhart vor allem die offenen Lehrstellen im kaufmännischen Bereich: «Das ist neu, diese Berufe sind sehr beliebt.» Mehr als 40 KV-Lehrstellen sind noch offen, obwohl die KV-Lehre bei den Jugendlichen sehr hoch im Kurs ist. Jeder fünfte Jugendliche hat sich letztes Jahr für eine kaufmännische Lehre entschieden.

Das Warten auf den perfekten Lehrling

André Monhart vermutet, dass die immer höher Anforderungen an die Lehrlinge dafür verantwortlich sind. Lehrstellen würden nicht mehr einfach vergeben, nur damit die Lehrstelle besetzt sei: «Die Firmen warten, bis sie den Lehrling haben, den sie wirklich haben wollen.»