St. Gallen will am Sechseläuten 2013 Zürich erobern

«Züri iineh!» - unter dieses Motto stellt der Gastkanton St. Gallen seinen Auftritt am diesjährigen Zürcher Sechseläuten. Es soll aber eine friedliche Invasion sein.

St. Galler Logo für den Auftritt am Zürcher Sechseläuten

Bildlegende: Im Galopp nach Zürich: In St. Gallen weiss man, dass das Pferd am Sechseläuten eine wichtige Rolle spielt. zvg

St. Gallen ist bereits zum zweiten Mal Gast am Zürcher Frühlingsfest der Zünfte. «Das ist für uns eine grosse Ehre», sagte der St. Galler Regierungspräsident Martin Gehrer an der Präsentation des St. Galler Auftritts in Zürich.

Ein Schiff soll ein vier Meter grosses Pferd von Rapperswil nach Zürich bringen. Symbol der «Steckenpferde», welche die St. Galler in Zürich präsentieren wollen. Auf dem Lindenhof zeigen sie Highlights aus Kultur und Unterhaltung sowie kulinarische Genüsse aus den St. Galler Regionen. Nicht fehlen darf natürlich die Original St. Galler Bratwurst.

Im Begleitprogramm wird Kindern und Erwachsenen etwas geboten. Die Herzen der Zürcherinnen und Zürcher wollen die Ostschweizer mit Charme und Schalk einnehmen.

Lange Liste der Ehrengäste

Die Zürcher Zünfte haben neben dem Gastkanton auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Ehrengäste geladen. Die Liste umfasst zur Zeit 103 Namen, darunter Bundesrat Ueli Maurer, den St. Galler Bischof Markus Büchel, Zirkusdirektor Franco Knie, die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch und UBS-Chef Sergio Ermotti.