Zum Inhalt springen

Start in eine neue Ära Die Schaffhauser S-Bahn ist die alten Dieselzüge los

Ab dem Fahrplanwechsel verkehren nur noch moderne SBB-Züge zwischen Schaffhausen und dem deutschen Erzingen.

Portrait von Patrick Altenburger
Legende: Neu für den Betrieb der gesamten S-Bahn Schaffhausen zuständig: Patrick Altenburger von der SBB Deutschland. SRF

Vier Jahre lang haben die SBB und die Deutsche Bahn gemeinsam die Schaffhauser S-Bahn durch das Klettgau betrieben. Das ist nun Geschichte. Ab dem Fahrplanwechsel am nächsten Sonntag ist nur noch die SBB für den Betrieb zuständig. Chef der SBB Deutschland GmbH ist Patrick Altenburger.

SRF: Patrick Altenburger, Sie sind selber Schaffhauser und waren früher Verkehrs-Koordinator beim Kanton. Nun übernehmen Sie den ganzen Betrieb. Ist das für Sie speziell?

Altenburger: Für mich ist es ein Freudentag, die S-Bahn Schaffhausen im Klettgau zu betreiben. Schliesslich habe die S-Bahn Schaffhausen vor vier Jahren in meiner früheren Funktion als Verkehrs-Koordinator auch aufgegleist.

Wie zufrieden sind sie mit der Entwicklung, welche die S-Bahn Schaffhausen seither durchgemacht hat?

Wir sind 2013 mit dem Konzept gestartet, mussten dann aber vor zwei Jahren einen Rückschlag hinnehmen. Der ursprüngliche Viertelstundentakt wird seither nur bis Beringen geführt. Diese Kürzung hat dem Aufbau natürlich nicht gedient. Wir hoffen nun, hier wieder einen Zacken zulegen zu können.

Was ändert sich nun für die Fahrgäste konkret, wenn nur noch die SBB für den Betrieb zuständig ist?

Zum einen kommen jetzt moderne SBB-Züge im Klettgau zum Einsatz, namentlich der Thurbo-Zug. Dieser ist im Gegensatz zum Zug der Deutschen Bahn wesentlich komfortabler, weil er zum Beispiel einen ebenerdigen Einstieg aufweist. Zum anderen kommen die Fahrgäste in den Genuss des Fahrplaninformationssystems, wie es sich die SBB-Kunden gewöhnt sind. Und sie verfügen über mehr Platz.

Das ausführliche Interview mit Parick Altenburger finden Sie im Audiofile. Das Gespräch führte Roger Steinemann.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.