Gratis und ohne Bewilligung Strassenkünstler sollen Bülacher Altstadt beleben

Sängerinnen, Poeten und Zauberer: Die Stadt Bülach will ihre Altstadt für Künstler aus der Region öffnen. Interessierte erhalten von April bis September eine unkomplizierte Plattform. Sie können kostenlos und ohne Bewilligungsverfahren auftreten.

Riegelhäuser, weiss mit roten Balken und grünen Läden

Bildlegende: Die Stadt Bülach will ihre Altstadt für Künstler aus der Region öffnen und so beleben. Keystone

Vier Stühle, ein roter Teppich als Bühne und ein Hut für die Kollekte: Diese Ausrüstung stellt die Stadt Bülach interessierten Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung. Was diese ihrem Publikum zeigen wollen, sei ihnen überlassen, sagt der Bülacher Stadtpräsident Mark Eberli: «Ich gehen davon aus, dass hauptsächlich Musiker auftreten werden.» Auch Theateraufführungen und Kleinkunst seien aber Willkommen.

«  Wir sind offen für alles. »

Mark Eberli
Stadtpräsident Bülach

Das Ziel der Stadt Bülach ist klar: Die Altstadt soll wieder belebt werden. «Wir haben eine wunderschöne Altstadt in Bülach», betont Eberli. Gleichzeitig wolle die Stadt jungen Künstlerinnen und Künstlern eine kostenlose Plattform bieten. Sollte es gut laufen, wäre die Stadt auch bereit, einen weiteren Platz zur Verfügung zu stellen.

Das sind die Regeln

Interessierte Künstlerinnen und Künstler können sich auf der Website der Stadt Bülach anmelden. Möglich sind die Auftritte ab dem 8. April jeweils Samstags von 9 bis 13 Uhr und Dienstags von 18 bis 20 Uhr. Als Zeitfenster steht inklusive Auf- und Abbau jeweils maximal eine Stunde zur Verfügung. Ton-Verstärker dürfen nicht genutzt werden und die Plattform darf nicht für politische Zwecke missbraucht werden.