«Supercool, ich will nämlich auch mal ein Star werden»

260 Kinder und Jugendliche trainierten am Dienstag in Regensdorf mit Weltklasse-Leichtathletik-Stars. «Jugend trainiert mit Weltklasse» heisst die Veranstaltung, die jeweils vor dem Weltklassemeeting in Zürich stattfindet. Die Kinder waren begeistert - und die Weltstars ebenso.

Rennen mit Star: Triathlon-Olympiasiegerin Nicolas Spirig trainiert mit Jugendlichen.

Bildlegende: Rennen mit Star: Triathlon-Olympiasiegerin Nicolas Spirig trainiert mit Jugendlichen. SRF

Triathlon-Olympiasiegerin Nicolas Spirig musste nicht lange überzeugt werden, um bei «Jugend trainiert mit Weltklasse» mitzumachen: «Ich engagiere mich immer gerne, wenn es um Kinder geht», sagt sie zum «Regionaljournal Zürich Schaffhausen». «Man kann so viel motivieren, und ein Anlass wie dieser kann ein Schlüsselerlebnis sein.» Ähnlich geht es Sprint-Junior-Weltmeister Adam Gemili: «Es ist eine Ehre für mich, hier mit Kindern zu arbeiten. Es ist erstaunlich, wie talentiert die Kinder sind.»

260 Kinder und Jugendliche durften mit den Stars trainieren. Mit dabei war etwa die schnellste Frau der Welt, 100 Meter-Weltmeisterin Shelly-Ann Fraser-Pryce. Aber auch Rollstuhl-Olympasiegerin Edith Hunkeler wollte mit den Kindern trainieren.

Jeder konnte sich anmelden, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden ausgelost. Zwei Stunden lang übten sie in Gruppen Lauftraining, Weitsprung oder Weitwurf. Jonathan (9) fand das Training spitze: «Ich träume nämlich auch davon, ein Star zu werden.» Und auch für die 13jährige Lia war es ein Erlebnis: «Man glaubt halt, dass die Stars einem die Techniken besser beibringen können.»

Nach dem Training gabs Bananen, Farmerriegel - und Autogramme. Und die Kinder waren sich einig: «Es war mega cool.»