Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Tram-Crash beim Central

Im Morgenverkehr sind beim Zürcher Central zwei Trams zusammengestossen. Der Vorfall verlief glimpflich: Verletzt wurde niemand, es blieb bei geringem Sachschaden.

Zwei Trams zusammengestossen
Legende: Das 3er-Tram (links) entgleiste und sorgte am Mittwochmorgen für Ärger. SRF/Barbara Meyer

Zum Crash kam es laut den Verkehrsbetrieben der Stadt Zürich (VBZ) um 7.56 Uhr zwischen einem Dreier- und einem Vierer-Tram. Der Dreier fuhr vom Hauptbahnhof her in Richtung Klusplatz und wollte in die Haltestelle Central einfahren. Gleichzeitig verliess der Vierer die Haltestelle in Richtung Hauptbahnhof.

Zwischen der Bahnhofbrücke und der Haltestelle kreuzen sich die Gleise der beiden Linien. Hier kam es zum Zusammenstoss. Ein Fahrwerk des Dreiers entgleiste. Beim Vierer ging eine Scheibe zu Bruch.

Indem der Dreier rückwärts fuhr, konnte er sein entgleistes Fahrwerk wieder in die Schienen ziehen. Damit konnte die Strecke schon nach knapp einer Stunde wieder freigegeben werden. Weshalb es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli (Bruno Hochuli)
    Die lernen es nie in Zürich. Das Sicherheitsleisystem sollte wahrscheinlich verbessert werden, oder die Tramführer müssen besser aufeinander schauen und nicht stur, jetzt habe ich Vortritt durchsetzen. Die Passagiere werden es ihnen danken, wenn Besserung eintritt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Rolf Bolliger (robo)
      Wenn ein Drehgestell einer solchen Gelenk-Tram-Komposition SELBSTAENDIG aus den Schienen springt, Herr Hochuli, hat das NICHTS mit den Tramführer zu tun, die "besser aufeinander schauen sollten"! Dieser Unfall ist laut obigen Fakten(ausnahmsweise) KEIN menschliches Versagen, sondern offenbar ein TECHNISCHES Problem, das zu einer Entgleisung führte! Sind wir froh, ist dieser Unfall ohne Verletzte, glimpflich abgelaufen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen