Zürcher Seeüberquerung Verstorbener Mann identifiziert

Schwimmende Personen.

Bildlegende: An der Seeüberquerung nahmen dieses Jahr 10'705 Personen teil. Dies ist ein neuer Teilnehmerrekord. Keystone/key

  • Der Mann, der an der Zürcher Seeüberquerung vom Mittwoch verstorben ist, ist identifiziert worden.
  • Laut einer Mitteilung der Stadtpolizei Zürich handelt es sich um einen 66-jährigen Schweizer, der im Kanton Zürich wohnte.
  • Die Untersuchungen der Rechtsmedizin schliessen eine Einwirkung Dritter aus.
  • Der Mann trieb bereits leblos im Wasser, als andere Teilnehmer den Notfall bemerkten und Alarm schlugen.
  • Die Polizei und das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich untersuchen nun, wie es zum tragischen Unglück kam. «Ein Delikt steht nicht im Vordergrund», teilte die Stadtpolizei mit.