Verwaltungsgericht ZH: Hinter Gittern gibt es kein Pensionsalter

Gibt es im Gefängnis ein Recht auf Pensionierung? Nein, sagt das Zürcher Verwaltungsgericht. Es hatte über den Fall eines verwahrten Sexualstraftäters in der Strafanstalt Pöschwies in Regensdorf zu entscheiden.

Rechts zwei Hände, links ein Adler aus Holz.

Bildlegende: Arbeitspflicht auch nach 65: Die Werkstatt in der Strafanstalt Pöschwies. Keystone

In der Strafanstalt Pöschwies sitzen sieben Gefangene im Pensionsalter. Einer, ein verwahrter Sexualstraftäter, wollte nun sein Recht auf Pensionierung geltend machen.

Ein derartiges Recht gebe es nicht, sagt nun das Zürcher Verwaltungsgericht laut der NZZ.

Zwar gab es die Pensionierung noch nicht, als das Strafgesetz entstand. Dennoch geht das Zürcher Verwaltungsgericht davon aus, dass absichtlich kein Pensionsalter im Gesetz stehe. Denn es habe in der Zwischenzeit einige Gesetzesrevisionen gegeben und man habe nie eine Altersobergrenze für die Arbeitspflicht festgesetzt.